Nachhaltiges Europa

Die "Nachhaltige BücherboXX" war in Deutschland beispielgebend für die Veranschaulichung von Nachhaltigkeit in Bildung und Zivilgesellschaft. Zeitgleich kam die Idee, dieses Konzept auf andere Länder in Europa zu übertragen und die BücherboXXen z. T. thematisch und literarisch mit Europa zu verbinden. Der politische Prozess zur Entwicklung eines "Nachhaltigen Europas" wurde mit dem Kommissionsbeschluss von 2003 in Göteborg eingeleitet.
Erste Partner in Europa war anlässlich des 50. Jahrestages der Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages Frankreic h, das Maison de L'Europe des Yvelines. Weitere Verbindungen bestehen nach Polen, Norwegen,  Dänemark und seit 2016 auch nach Frankreich.

Eine Kurzbeschreibung des Konzepts auf englisch findet sich hier.